act legal Germany (AC Tischendorf Rechtsanwälte) 25. Januar 2022

Restrukturierung erfolgreich: Traditionsreicher Folienhersteller Rhein-Plast wird Teil der Ringmetall Gruppe

Der traditionsreiche Hersteller von Spezialfolien, u.a. für die Pharmaindustrie wird nach erfolgreicher Restrukturierung zum 1. Februar 2022 Teil der Ringmetall Gruppe. Damit sind rund 90 Arbeitsplätze und der Fortbestand der beiden Werke in Bad Dürkheim gesichert.

Rhein Plast hatte Mitte 2021 als Folge der unglücklichen Kombination aus den negativen Effekten der COVID-19 Pandemie und den Auswirkungen der Rohstoffkrise die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gem. § 270 ff, 270b InsO („Schutzschirmverfahren“) beantragt.

Im Zuge der Vorbereitung und Durchführung des Eigenverwaltungsverfahrens unterstützten Dr. Felix Melzer, Dr. Alexander Höpfner und Dr. Sven Tischendorf das Management der Rhein-Plast GmbH als Generalbevollmächtigte sowohl operativ sowie als insolvenzrechtliche Experten. Betriebswirtschaftliche Unterstützung erhielt die Eigenverwaltung von Nick Piepenburg und Marc Schneider (Turnaround Management Partners).

Gemeinsam gelang es, das Unternehmen der Rhein-Plast in nur sechs Monaten bereits wieder in die „Gewinnzone“ zu führen und auf dieser Grundlage einen Investor zu finden, der das Unternehmen und den Standort langfristig weiterentwickeln wird.

Langfristige Perspektive unter dem Dach der Ringmetall Gruppe

Die Ringmetall Gruppe wird den Geschäftsbetrieb, die Arbeitnehmer und die Werke der Rhein-Plast am Firmensitz in Bad Dürkheim zum 1. Februar 2022 vollständig im Wege eines sog. „Asset Deal“ übernehmen. Gemeinsam mit den bestehenden Beteiligungen im Kunststoffverpackungssektor, Nittel (Halle/Saale) und Tesseraux (Bürstadt), deckt die Ringmetall Gruppe ein breites Spektrum des Marktes für Spezialverpackungen ab.

Bisherige Geschäftsleitung bleibt an Bord

Die bisherige Geschäftsleitung um Roger Eisemann (Geschäftsführer), Thomas Eisemann, (Leiter Vertrieb) und Christian Gumpert (Produktionsleiter) bleibt dem Unternehmen erhalten.

Standort und ca. 90 Arbeitsplätze gesichert

Dank der sehr konstruktiven und offenen Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat konnten betriebsbedingte Kündigungen im Rahmen des Eigenverwaltungsverfahrens vollständig vermieden werden. Bestehende Personalüber-hänge hat die Eigenverwaltung einvernehmlich mit den betroffenen Arbeitnehmern und mittels Einrichtung einer Transfergesellschaft abgebaut.

Schwerpunkt der weiteren Entwicklung sind u.a. Produkte für die Pharma-Branche

Rhein-Plast GmbH konzentriert sich schwerpunktmäßig auf die Herstellung von Primär-Packmitteln für die Pharmaindustrie und sonstige Anwendungen mit einem hohen Hygieneanspruch. Mit einem Jahresumsatz von ca. EUR 13 Mio. im Jahr 2021 beschäftigt die Rhein-Plast GmbH derzeit rund 90 Mitarbeitende.

Ein weiterer Erfolg der Sanierungspraxis von act

Mit den in 2020/2021 bereits erfolgreich abgeschlossenen marktbekannten Eigenverwaltungsverfahren von u.a. Picard, JMT, Hallhuber, Vossloh-Schwabe, WFS, Transfertex und Saurer Spinning Solutions zählt die von den Partnern Dr. Sven Tischendorf, MBA, Dr. Alexander Höpfner und Dr. Felix Melzer geführte Insolvenz- und Sanierungspraxis von act AC Tischendorf zu den Marktführern in Deutschland.

Eigenverwaltung Rhein-Plast:

Roger Eisemann (Geschäftsführer)

Berater Rhein-Plast:

act AC Tischendorf Rechtsanwälte, Frankfurt: Dr. Felix Melzer (Generalbevollmächtigter),
Dr. Sven Tischendorf, MBA (Generalbevollmächtigter), Dr. Alexander Höpfner (Generalbevollmächtigter), Dr. Nina Honstetter (Arbeitsrecht)

Turnaround Management Partners, Düsseldorf/Frankfurt: Nick Piepenburg, Marc Schneider (§270b-Bescheinigung, Sanierungskonzept)

Kanzlei Weilbach – Unternehmensverkauf und Nachfolge, Pleisweiler-Oberhofen: Udo A. Weilbach (M&A-Prozess)

Sachwaltung Rhein-Plast: Reimer Rechtsanwälte, Mannheim: Thomas Rittmeister

Ringmetall Gruppe:

Christoph Petri (Vorstand), Konstantin Winterstein (Vorstand), Rainer Carqueville, Clemens Aiple

Berater Ringmetall Gruppe:

ACURIS Rechtsanwälte, München: Dr. Dirk Stahlberg, Dr. Gerd Müller-Volbehr

WPH GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfer, Schwabach: Stefan Maier

Für mehr Informationen, kontaktieren Sie bitte

Dr. Felix Melzer, MBA

Rechtsanwalt
act legal Germany AC Tischendorf Rechtsanwälte Frankfurt, Germany
Telefon: +49 69 24 70 97 21

Dr. Alexander Höpfner

Rechtsanwalt
act legal Germany AC Tischendorf Rechtsanwälte Frankfurt, Germany
Telefon: +49 69 24 7097 33

Dr. Sven Tischendorf, MBA

Rechtsanwalt
act legal Germany AC Tischendorf Rechtsanwälte Frankfurt, Germany
Telefon: +49 69 24 70 97 21

Dr. Nina Honstetter

Rechtsanwältin
act legal Germany AC Tischendorf Rechtsanwälte Frankfurt, Germany
Telefon: +49 69 24 70 97 35