Veranstaltungen

ACT WEBINAR: Ukraine-Krieg: Lieferengpässe und Preiserhöhungen – Was Lieferanten jetzt wissen müssen

ACT Webinar

Seit Beginn des Ukraine-Krieges hat sich die Welt auf allen Ebenen schlagartig verändert. Viele Unternehmen bekommen die Auswirkungen bereits jetzt erheblich zu spüren. Aufgrund steigender Rohstoff- und Energiekosten sowie Bezugs- bzw. Lieferengpässen erlebe ich in meiner Beratungspraxis einen enormen Klärungsbedarf hinsichtlich der Auswirkungen die Ukraine-Krise auf die Vertragsbeziehungen mit Geschäftspartnern. Insbesondere stellen sich dabei sowohl aus Lieferantensicht als auch aus Kundensicht folgende Fragen:

  • Welche Möglichkeiten gibt es in laufenden Geschäftsbeziehungen, die Preise wegen gestiegener Rohstoff- und Energiekosten anzupassen?
  • Begründet ein Lieferstopp aufgrund der Ukraine-Krise höhere Gewalt?
  • Kommt ein Lieferant bei Lieferengpässen aufgrund der Ukraine-Krise in Lieferverzug?
  • Kann sich ein Kunde von einem Vertrag lösen, wenn der Lieferant an der Leistung gehindert ist?
  • Wie kann man sowohl aus Lieferantensicht als auch aus Kundensicht Schäden abwenden?

Im Rahmen unseres Webinars werde ich sowohl die skizzierten Fragen als auch – soweit organisatorisch möglich – Ihre weiteren Fragen gerne beantworten.
Das Webinar hat folgende Eckpfeiler:

Falls Sie mein Angebot aufgreifen wollten, registrieren Sie sich gerne über die obenstehenden Links für einen der oben genannten Termine. Den Teilnahmelink für den jeweiligen Termin erhalten Sie dann automatisch im Nachgang zu Ihrer Registrierung.

Dr. Stefan Keck, MBA

Rechtsanwalt
Telefon: +49 69 24 70 97 35

Bei Fragen, bitte kontaktieren

Lisa Fortmüller

Rechtsanwalt
Telefon: +49 69 24 70 97 22